Vielleicht mal ein kleiner Film

Die Redaktion des nicht uninteressanten magazin aus Berlin/Germany vertreibt einen kleinen Film namens „Ein Heldenleben, den man auf DVD bestellen oder noch besser gleich bei classless Kulla aus dem Netz ziehen kann.

Ein Leser des Magazins hat – aus Langeweile, wie er schreibt – einen kleinen Propagandafilm zusammengeklickt, welcher unseres Erachtens durchaus unterhaltsam ist. Er meinte, keine Vertriebsmöglichkeit zu besitzen, und so springen wir mit unseren bescheidenen Möglichkeiten ein, bis sich eine bessere Option findet.

Inhalt: Im Film geht es, kurz gesagt, um die Geschichte eines jungen Mannes, der im Kapitalismus aufwacht, sich dem Illuminatenorden anschließt und schließlich ebenso die Liebe genießt, wie er zur Abschaffung der alten Welt beiträgt. Die Musik wurde von Bach, Mozart, Beethoven, Mahler, Schönberg, Lemmy Kilmister und Eisler komponiert. Die Regisseure des umfassenden Teams arbeiten in der Mehrzahl für Hollywood, es kommen aber auch Franzosen und Russen vor.

Also schreibt es das magazin auf seiner Seite. Wir geben das mal so weiter.


1 Antwort auf „Vielleicht mal ein kleiner Film“


  1. 1 henry 04. August 2008 um 8:33 Uhr

    Da möchte ich doch gleich eine weitere Empfehlung machen:
    Alle Filme der Gruppe Slatan Dudow http://www.gruppeslatandudow.de/

    Die Filme stehen in der Tradition der situationistischen Filmprojekte

    Ausserdem: Guy Debords Filme online: http://www.ubu.com/film/debord.html

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.